Generalisierte Angststörung (GAS)

Wenn Sie unter einer generalisierten Angststörung leiden, plagen sie übermäßige Sorgen, die sich nicht auf ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Situation konzentrieren. Die Sorgenthemen können sehr vielfältig sein. Möglicherweise machen Sie sich zu viele Sorgen um die Schul- oder Arbeitsleistung, die persönliche Sicherheit und die Sicherheit von Familienmitgliedern oder Naturkatastrophen.

Eine Person mit generalisierter Angststörung hat es schwer, die Sorgen auszuschalten, was zu Problemen bei der Konzentration, Verarbeitung von Informationen und der Teilnahme an sozialen Situationen führen kann. Manche Menschen fühlen sich möglicherweise unsicher und suchen häufig nach Sicherheit. Häufig kommt es zu verstärkten Kontrollen und Rückversicherungen, um zu überprüfen, ob Gefahr besteht (z.B. Kontrollanrufe oder häufige Arztbesuche). Andere beginnen sich von der Außenwelt abzuschirmen und vermeiden Nachrichten

Wie verläuft eine psychotherapeutische Behandlung bei (GAS)?

In der Therapie werden sie lernen ihre Sorgen zu kontrollieren, ohne sie zu vermeiden oder zu unterdrücken. Sie lernen Schritt für Schritt die Katastrophenfantasien zu hinterfragen. Gemeinsam werden wir zudem die Funktionalität untersuchen und sie bekommen Werkzeuge an die Hand, um ihre erhöhte Grundspannung dauerhaft zu senken und einen gesunden, stressfreieren Umgang mit Belastungen zu finden.

Zuletzt aktualisiert am 14.07.2020

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden?

Oft ist der erste Schritt mit Ängsten und vielen Fragen verbunden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und einen Termin vereinbaren. Ich berate Sie gern zu allen organisatorischen Fragen. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail.

Tel.: 015732944580 | E-Mail: