Was ist Schematherapie?

Wenn ein Kind immer wieder die Erfahrung macht, dass es für seine Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse von Familienmitliedern, Lehrern oder Mitschülern kritisiert, beschämt oder bestraft wird, entwickelt es Schemata und Bewältigungsmuster, welche vor Verletzung schützen und emotionale Bedürfnisse blockieren.

Damit wir Menschen uns nicht nochmal so hilflos, ausgeliefert und beschämt fühlen, wie damals als Kind, lernten wir uns zu fügen, Gefühle und Beziehungen zu vermeiden oder andere anzugreifen.

Jedoch können diese Bewältigungsmuster wiederum zu Stolpersteinen in Beziehung und Beruf führen.

In den Therapiesitzungen identifizieren wir im ersten Schritt Ihre Schemata und innere Anteile. Im zweiten Schritt erlernen Sie u.a. mit Imaginationen und Stuhldialogen mit Ihren verletzlichen Anteilen und Kernbedürfnissen in Kontakt zu treten und mit diesen einen gesunden und selbstfürsorglichen Umgang zu finden.

Zuletzt aktualisiert am 27.10.2020

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden?

Oft ist der erste Schritt mit Ängsten und vielen Fragen verbunden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und einen Termin vereinbaren. Ich berate Sie gern zu allen organisatorischen Fragen. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail.

Tel.: 015732944580 | E-Mail: