Was ist Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TfP)?

Häufig stehen Menschen vor Lebensabschnitten, die mit unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen einhergehen, welche miteinander im Konflikt stehen können.

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass dabei entstehende Symptome auf verdrängte Erlebnisse zurückzuführen sind, welche wir im Laufe unserer Kindheit machten.

Während der Sitzungen kann Unbewusstes ins Bewusste kommen, um bestehende innere Konflikte zu bewältigen.

Vertreter der existenziellen Psychotherapie gehen davon aus, dass aktuelle Probleme auch aus der Konfrontation mit den Gegebenheiten der Existenz resultiert können. Die Angst vor der Auseinandersetzung und die Abwehr vor existenziellen Themen kann zu einem eingeengten und armen Leben führen.

Existenzielle Psychotherapie

Tod:

Der Gedanke an die eigene Sterblichkeit löst bei vielen Menschen eine Angst aus, die zumeist psychische Abwehrmechanismen hervorruft, die Charakterstruktur verändert und letztendlich zu klinischen Symptomen führen kann.

Die Psychotherapie bietet einen effektiven Ansatz sich konstruktiv mit der Bewusstheit des Todes auseinanderzusetzen und sein Leben achtsamer, bewusster und erfüllter zu leben.

„Je mehr ein Mensch an sich vorbeilebt, desto größer ist seine Todesangst!“ Irvin Yalom

Freiheit:

Für Gewöhnlich ist Freiheit in unserer Kultur ein positiv assoziierter Begriff. Gleichzeitig erscheint es uns Menschen gerade dann schwer die sicheren Pfade zu verlassen, wenn wir in der Kindheit lernen mussten Wachstum für Sicherheit zu opfern. Aus existenzieller Sicht bedeutet Freiheit, dass wir den sicheren Boden verlassen und uns nicht mehr am Geländer der Gewohnheit (selbst wenn es mit Leid verbunden ist) festhalten können.

„Der mangelnde kritische Abstand zu sich selbst ist die Quelle der Unfreiheit.“ – Peter Bieri

Isolation:

Die existenzielle Isolation bezeichnet eine unüberbrückbare Trennung zwischen sich selbst und anderen Lebewesen und einer Trennung von der Welt. Dieses Gefühl der tiefen Einsamkeit verursacht für viele Menschen ein so großes Unbehagen, dass sie sich in Süchte, ständige Geschäftigkeit oder unglückliche Beziehungen stürzen, um das Gefühlserleben zu vermeiden.

Jedoch ist das Gefühl der Einsamkeit Voraussetzung für eine ganzheitliche Wahrnehmungsfähigkeit, Menschlichkeit und Empathie.

„Die Fähigkeit, allein sein zu können, ist die Vorbedingung für die Fähigkeit zu lieben“ – Erich Fromm

Sinnlosigkeit:

Existenzialisten gehen davon aus, dass es dem Universum egal ist, ob wir nach links oder nach rechts gehen. Aber welchen Sinn hat das Leben, wenn es keinen vorbestimmten Plan gibt?

„Hat man sein Warum? Des Lebens so verträgt man sich fast mit jedem Wie?“ – Friedrich Nietzsche

In unseren Sitzungen vertiefen wir, was wirklich für Sie zählt und wofür Sie sich engagieren wollen.

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden?

Oft ist der erste Schritt mit Ängsten und vielen Fragen verbunden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und einen Termin vereinbaren. Ich berate Sie gern zu allen organisatorischen Fragen. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail.

Tel.: 015732944580 | E-Mail: